So beurteile ich meine Programme

problem-663332_640Nach einem Jahr meiner Tätigkeit als Networker habe ich einmal versucht, eine persönliche Einschätzung der von mir vorgestellten Programme zu wagen. Die nachfolgende Tabelle ist das Fazit meiner Überlegungen. Die Empfehlung, die ich dabei ausspreche, entspricht meiner subjektiven Einschätzung und erhebt selbstverständlich keinen Anspruch auf Unfehlbarkeit.

Allgemein fällt mir auf, dass vor allem im RevShare-Bereich die Beurteilung eines Programms sehr wechselhaft sein kann. Beim Start eines Programms analysiert man neben dem Ruf des Administrators eigentlich nur die Geschäftsidee in Bezug auf kommunizierte externe Einnahmen und auf versprochene Gewinne. Firmenadresse des Betreibers, die Akzeptanz des Programms in der Prelaunch-Phase und der Vergleich zu anderen Programmen können einem zusätzlich Möglichkeiten geben, die Chancen und die Langlebigkeit des Konzepts zu prognostizieren.

Was aber die Betreiber eines Programmes schlussendlich aus den angekündigten Plänen machen und wie professionell sie es umsetzen, das steht auf einem anderen Blatt. Seien es Probleme mit den Prozessoren, fehlende Realisierung der externen Einnahmen oder aber untaugliche Programmierer, all das kann die anfängliche Beurteilung eines Programms ständig ändern.

Meine Erkenntis aus meinem ersten Jahr ist, dass es nicht genügt, sich auf mehrere RevShare-Programme zu verlassen, man sollte unbedingt Programme aus anderen Bereichen ins Portfolio nehmen. Auch wenn diese geringere Gewinne versprechen, die Diversifizierung in andere Branchen ist unheimlich wichtig.

In meinem Fall habe ich inzwischen sowohl Programme im Bereich Kryptowährung ausgewählt, als auch Programme aus dem Bereich Sportwetten/Online-Poker in mein Portfolio aufgenommen. Mit dieser Streuung der Risiken auf mehrere Bereiche fühle ich mich jetzt wesentlich besser abgesichert.

Und hier meine aktuelle Beurteilung der Programme:
Bildschirmfoto 2016-02-08 um 12.58.58

Kommentare sind geschlossen.