Projekt: Auswandern in die Karibik mit passivem Einkommen – ist das wirklich realisierbar?

Online Geld verdienen – funktioniert das?

BoomDirect zieht die Notbremse

NotbremseWas lange in der Luft lag, ist jetzt offiziell verkündet worden. BoomDirect hat seine Kooperation mit der Social Trading Plattform Tradeo mit sofortiger Wirkung beendet. Zu viel wurde versprochen, weniger als nichts wurde eingehalten. Angefangen beim sehr schlechten Support bis zum Verschwinden von Geldern auf Accounts, konnte Tradeo dem hohen Anspruch von BoomDirect nie gerecht werden.

Seit vielen Wochen fieberten die Mitglieder von BoomDirect dem Start der weltweit einzigartigen Kombination aus MLM und Social Trading entgegen. Bis zuletzt hatte Johnny Martin Tradeo in Schutz genommen und versucht, den Mitgliedern noch etwas Geduld abzuverlangen. Aber irgendwann musste er die Notbremse ziehen.

Man konnte aber schon vor Wochen schon fast riechen, dass hier mit mangelhaften technischen Voraussetzungen gearbeitet wurde. Kaum wurde die Lösung eines Problems bekanntgegeben, tauchten schon zwei neue Probleme auf. Ich denke, Johnny Martin hat gespürt, dass er die Geduld seiner Affiliates nicht mehr weiter auf die Folter spannen durfte.

Aber wer den CEO von BoomDirect kennt, weiß, dass dieser immer schon rechtzeitig Alternativen sucht. So wurde mit fünf der weltweit grössten Brokern schon seit Wochen Verhandlungen geführt, falls der Ernstfall mit Tradeo eintreten sollte. Diese Strategie hat sich jetzt bezahlt gemacht.

Der neue Kooperationspartner ist jetzt keine zwischengeschaltete Tradingplattform mehr, sondern das fünftgrösste Brokerhaus der Welt – JFD Brokers mit Sitz in Zypern. Die Webseite von JFD Brokers (https://www.jfdbrokers.com/de/) gibt es in acht Sprachen, darunter Deutsch, Französisch, Englisch, Portugiesisch und weitere vier Sprachen.

BoomDirect wird, um die für Mitglieder verdienstfreie Zeit zu überbrücken, aus privaten Mitteln 250.000 Dollar in die Hand nehmen und damit die ersten Trades machen. Die Gewinne daraus werden den Mitgliedern zum nächsten Ersten des Monats (01.Mai) als Verdienst gut geschrieben. Auch dies halte ich für keine Selbstverständlichkeit und deckt sich mit allen bisherigen Erfahrungen, die ich mit Johnny Martin gemacht habe.

Meine Überzeugung ist nach wie vor, dass dieses weltweit einmalige Geschäftskonzept mittel- bis langfristig ein überaus grosser Erfolg werden wird. Deshalb empfehle ich nach wie vor ein Engagement bei BoomDirect.

Wer dazu Fragen hat, kann mich per Skype (extra.verdienst) oder per Mail martin.ruehle@projektkaribik.com gerne kontaktieren, ich informiere gerne auch telefonisch über nähere Details.

Hier ist der Registrierungslink für BoomDirect:

Ich möchte bei BoomDirect mitmachen

Kommentare sind geschlossen.