Projekt: Auswandern in die Karibik mit passivem Einkommen – ist das wirklich realisierbar?

Online Geld verdienen – funktioniert das?

Mo Brabus – ein Lichtblick im Dschungel der Revshare-Programme

lichtblickWenn es im normalen Leben ruhig um etwas oder um irgend jemand wird, dann ist das normalerweise ein eher negatives Zeichen. Etwas gerät in Vergessenheit, ist nicht mehr „Up to date“ oder funktioniert nicht mehr. Wenn es aber in der Branche der Revshare- oder ähnlicher Programme ruhig um etwas wird, dann ist das scheinbar eher ein gutes Zeichen.

Es gibt doch momentan viele Programme, die – zumindest noch – gut funktionieren, aber eines dieser Programme ist doch ganz besonders erwähnenswert. Lange Zeit viel kritisiert, über viele Monate hinweg mit technischen Schwierigkeiten kämpfend – ja, ich rede von Mo Brabus. Mo Brabus, lange Zeit von Mitgliedern anderer Programme böse verspottet und belächelt. Von Mitgliedern von Programmen, die es teilweise in der Zwischenzeit nicht einmal mehr gibt, sind sie doch pleite gegangen oder waren sogar schon von Anfang an auf Betrug aus…

Mo Brabus brauchte ein gutes Jahr, um überhaupt einmal richtig loszulegen, brauchte einen fähigen Programmierer, der ein eigentlich einzigartiges Konzept programmiertechnisch in die Spur brachte. Aller guten Dinge sind drei, sagt man…der dritte Programmierer war ein Glücksgriff für Mo Brabus…vielleicht ist das noch eine Untertreibung.

Seit nunmehr drei Monaten hört man nichts mehr negatives über Mo Brabus, die meisten Mitglieder sind froh, die schwierigen Monate durchgehalten zu haben. Auch ich war unter denjenigen, die am schimpfen waren. Aber das ist jetzt schon lange Vergangenheit.

Bei Mo Brabus funktioniert alles. Das Konzept von Pearse Donnelly (das war aber schon immer klar) ist einzigartig und herausragend, der Support ist vorbildlich, und der Programmierer hat inzwischen in den Infogruppen auf Skype und Facebook fast schon eine eigene Fangemeinde. Einzahlungen funktionieren problemlos, Auszahlungen sind nicht nur super pünktlich, sondern sehr oft schon ein bis zwei Tage zu früh auf dem jeweiligen Zahlungsprozessor.

Wenn ich die letzten paar Wochen betrachte, in denen zahlreiche Programme wegen Zahlungsunfähigkeit oder Betrügereien vom Markt verschwunden sind, ist ein Programm wie Mo Brabus nicht hoch genug zu bewerten.

Ich kann jedem, der auf der Suche nach einem funktionierenden und soliden Programm ist – und diese Aussage fällt mir nach den vergangenen Wochen eigentlich schwer – nur dazu raten, Mo Brabus in sein Portfolio mit aufzunehmen.

Mo Brabus ernährt mich schon seit Oktober mehr als gut – diese Zeilen schreibe ich übrigens aus Mallorca (Danke an Mo Brabus) – und wird mir noch für lange Zeit einen sehr guten Lebensstandard ermöglichen, da bin ich mir absolut sicher. Alle mir bekannten Daten über Mo Brabus sind positiv und lassen darauf schliessen, dass hier noch etwas ganz Grosses entstehen wird.

 

Kommentare sind geschlossen.