Projekt: Auswandern in die Karibik mit passivem Einkommen – ist das wirklich realisierbar?

Online Geld verdienen – funktioniert das?

Bitcoin – aktueller denn je…

bitcoin-106808_960_720Als ich mich im Dezember 2015 bei Bitclub registriert hatte, wusste ich ehrlich gesagt nicht viel über die Bedeutung des Bitcoins. Er war für mich grösstenteils noch ein „Buch mit sieben Siegeln“. Mein Grund für die Registrierung bei BitClub war eigentlich nur die Möglichkeit, mir als Networker ein weiteres Standbein zu schaffen. Ich hatte noch nicht richtig realisiert, was das Thema Kryptowährungen eigentlich in der heutigen Zeit bedeutet und wie wichtig es unter Umständen in der allernächsten Zukunft werden könnte.

Wer sich bei BitClub registriert und dort einen oder mehrere Pools kauft, spekuliert damit nicht auf die Währungsentwicklung des Bitcoins, sonder beteiligt sich am sogenannten „Mining“ oder dem „Schürfen“ des Bitcoins, also an der Produktion desselben.

Mit dem Geld, das man in die Pools einzahlt, kauft BitClub neue Hardware, um mit noch mehr Rechenleistung in derselben Zeit noch mehr Bitcoins zu „minen“. Mit jedem gekauften Pool beteiligt man sich also am „Mining“ von Bitcoins und bekommt dafür anteilig jeden Tag den Gewinn von BitClub aus dem Mining gut geschrieben.

BitClub zählt übrigens inzwischen weltweit zu den zehn grössten „Minern“ und benutzt die derzeit beste käuflich erhältliche Hardware, um für seine Mitglieder optimale Ergebnisse zu liefern.

Da jeder Pool 600 Tage läuft und man jeden Tag anteilig zu seiner Einlage Erträge bekommt, ist die Entwicklung der Pool-Erträge in den ersten Monaten sehr zäh. Da aber jeder Ertrag sofort wieder in einen neuen Pool reinvestiert wird, verläuft die Ertragsentwicklung nicht linear sonder progressiv. Nach und nach werden die Erträge dann wirklich erwähnenswert, so dass man am Ende der 600 Tage sicherlich seinen Einsatz gut verzinst bekommen hat.

Der zweite, für mich sehr interessante Aspekt meines Engagements beim BitClub ist die von Experten prognostizierte Entwicklung des Bitcoinkurses. Hier gibt es viele unterschiedliche Prognosen, deren konservativste für das Ende des Jahres 2016 einen Bitcoinkurs von 650 Dollar voraussagt. Momentan steht der Bitcoin bei ca. 455 Dollar, bei meinem Einstieg im Dezember war der Kurs pro Bitcoin noch ca. 350 Dollar, was einer Wertsteigerung von fast 100 Dollar pro Bitcoin in nur wenigen Monaten entspricht.

Bildschirmfoto 2016-05-17 um 13.18.55

Warum ich aber momentan zum Einstieg bei BitClub rate, ist die Tatsache, dass etwa am 10.Juli sich der sogenannte Mining-Reward halbiert (das nennt sich Block Halving). Das bedeutet, dass die Belohnung für das Mining nur noch 12,5 Bitcoins pro Block statt bisher 25 Bitcoins beträgt. Das bedeutet, dass es, um dieselbe Anzahl an Bitcoins zu produzieren einer Verdoppelung der Rechenleistung bedarf.

Dieses Block Halving findet alle 210.000 Blocks statt, das letzte Halving fand am 28. November 2012 statt. Damals stieg einige Zeit vor der Halbierung der Kurs des Bitcoin langsam an, zum Zeitpunkt des Block Halving passierte dann erst mal gar nichts.

Ein paar Monate danach explodierte dann der Kurs des Bitcoin schlagartig. Genau dies wird auch dieses Mal vorausgesagt. Es ist also durchaus denkbar, dass der Kurs des Bitcoin zum Herbst oder Winter 2016 weit über die prognostizierten 650 Dollar steigt.

Und deshalb bin ich froh, jetzt schon dabei zu sein und an dieser aufregenden Entwicklung der bekanntesten und ersten Kryptowährung weltweit mit zu profitieren. Denn eines ist sicher: Es gibt zwar laut Wikipedia inzwischen über 3.000 Kryptowährungen weltweit, der Bitcoin ist aber bisher die einzige Kryptowährung, die tatsächlich zur Zahlung weltweit verwendet werden kann.

In der Schweiz hat letzte Woche weltweit die erste Behörde einer Stadt (Zug, Kanton Zug) den Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel akzeptiert (Für Behördenrechnungen bis zu 200 CHF). Das Thema Bitcoin taucht inzwischen wöchentlich in den Medien auf, da die Akzeptanz als Zahlungsmittel immer grösser wird. Man kann mit Bitcoin nicht nur bei vielen Revshare-Programmen bezahlen. Immer mehr Online Shops und sogar Restaurants, Hotels und andere Geschäfte akzeptieren die Kryptowährung „Bitcoin“ inzwischen.

Wer sich also nicht auf reine Spekulation mit Kryptowährungen verlassen will (mögliche hohe Gewinne, aber auch hohe Verluste), kann sich mit einem Engagement bei BitClub mit überschaubaren Mitteln einen Wertzuwachs mit Bitcoins verschaffen.

Selbstverständlich ist der BitClub auch für Networker ein überaus interessantes Geschäft mit einem sehr lukrativen Provisionsplan.

Wer mehr Informationen über BitClub möchte oder sich registrieren möchte, hier ist der Link dazu:

button-18

Kommentare sind geschlossen.