Projekt: Auswandern in die Karibik mit passivem Einkommen – ist das wirklich realisierbar?

Online Geld verdienen – funktioniert das?

Mo Brabus: Die Evolution geht weiter

4442573965_1dac3c8473Bei Mo Brabus wurde in den letzten Tagen wieder eine Änderung der Konditionen bekanntgegeben. Dies ist eigentlich etwas, was man von vielen Programmen kennt. Bei den meisten Programmen ist es aber häufig ein Indikator für den schleichenden Tod der Plattform. Auch in diesem Falle von Mo Brabus hat sich ein relativ bekannter Networker mit einer Empfehlung zum Ausstieg an seine Downline und an seine Interessenten gewandt. Leider tat er dies, ohne überhaupt etwas über die Gründe für die Änderungen bei Mo Brabus zu wissen. Leider gibt es einige grössere Networker, die zum Einen ihre Downline bei unglaubwürdigen Programmen zum weiteren „Investieren“ auffordern, zum anderen ungerechtfertigt ohne Kenntnis von Internas bei guten Programmen ihre Downline zum sofortigen Ausstieg auffordern. Diese Networker sind für mich ein Musterbeispiel an Egoismus und Geldgeilheit ohne Rücksicht auf Verluste ihrer Downline.

Bei Mo Brabus ist diese angekündigte Änderung – und das war bisher immer so – ein Zeichen für intelligente und vorausschauende Planung. Pearse Donnelly und Trevor Fuggle haben von Anfang an versucht, durch laufende Kalkulationen und durch ihre Weitsicht ihr Baby „Mo Brabus“ immer dahingehend zu steuern, dass man eine Langlebigkeit des Programmes gewährleisten kann. Mo Brabus ist jetzt etwa eineinhalb Jahre alt, dieses Alter überleben die meisten der anderen Programme überhaupt nicht, weil sie einfach die Dinge so lange laufen lassen, bis nicht mehr ausbezahlt werden kann.

Im Falle von Mo Brabus wurde versucht, durch eine Neuregelung die Mitglieder dazu zu animieren, sich eigene „echte Partner“ zu suchen, was dann mit einem höheren Cashback und einem höheren täglichen Revshare belohnt wird. Auch wurde die mögliche tägliche Auszahlung vorläufig auf 500 Dollar reduziert. Diese Änderungen ist vor allem darauf zurückzuführen, dass es „Grossinvestoren gab, die 5- oder sogar 6-stellige Beträge bei Mo Brabus einbezahlt haben, nur um bei Ablauf der AdPacks nach ca. 90 Tagen ihre riesigen Gewinne sofort wieder entnehmen zu können. Dies kann nicht im Sinne eines Programmes sein.

Sicherlich gibt es relativ neue Mo Brabus-Mitglieder, die von der Neuregelung bezüglich der „virtuellen Referrals“ nun etwas enttäuscht sind, da sie jetzt ohne echte eigene Partner etwas länger brauchen, um ihre Ziele bei Mo Brabus zu erreichen. Allerdings sollten diese Mitglieder froh sein, dass Mo Brabus immer so zeitnah negativen Entwicklungen entgegenwirkt, das fördert im Endeffekt nur die Langlebigkeit des Programms.

Ich jedenfalls werde weiterhin Mo Brabus als eines meiner favorisierten Programme bewerben, da ich kaum ein Programm kenne, das so transparent, professionell und ehrlich agiert, wie es Mo Brabus tut. Ausserdem wäre ich ohne Mo Brabus jetzt nicht in der Karibik, wo ich momentan meine neu gekaufte Eigentumswohnung einrichte…

IMG_0206 IMG_0122 IMG_0183

 

Kommentare sind geschlossen.