Projekt: Auswandern in die Karibik mit passivem Einkommen – ist das wirklich realisierbar?

Online Geld verdienen – funktioniert das?

Questra Holdings: Jeden Freitag ist Zahltag

money-1508454_640Heute genau vor vier Monaten habe ich mich bei Questra registriert. Mit einem gelben Koffer für 270 Euro bin ich gestartet und wusste nicht, ob mein Engagement bei Questra von einem besonderen Erfolg gekrönt sein würde. Aber wie so oft kann man beim Einstieg in ein neues Programm nur auf sein Bauchgefühl hören, ob ein Programm aber wirklich angenommen wird oder nicht, weiss man erst einige Monate später.

Am vergangenen Sonntag konnte ich meine bis dahin gekauften Koffer nach weniger als vier Monaten auf den schwarzen Koffer im Wert von € 21.870,- upgraden. Wow…das hätte ich niemals für möglich gehalten, dass das mit so wenig eigenem Einsatz so schnell möglich sein könnte. Ein kleines, aber sehr feines Team hat mir das ermöglicht. Meinem Team bei Questra möchte ich auch hier einmal ein grosses Dankeschön aussprechen.

bildschirmfoto-2016-11-08-um-19-25-28

Dieser scharze Koffer generiert mir einen wöchentlichen Gewinn von über 1.000 Euro, den ich mir entweder auszahlen lassen kann oder aber weiter reinvestieren kann. Obwohl ich inzwischen grosse Zahlen gewöhnt bin, erschrecke ich doch immer wieder aufgrund der immensen Verdienstmöglichkeiten, die man in dieser Branche hat. Nur alleine mit Questra könnte ich mir jetzt (unabhängig von zusätzlichen Partnerprovisionen) für beinahe ein Jahr jeden Monat weit über 4.000 Euro als Monatsverdienst gönnen. Und Questra ist ja nicht mein einziges Programm…

bildschirmfoto-2016-11-08-um-19-32-38

Mein Team bei Questra Holdings ist aus der Sicht eines Leaders der Networkbranche nicht sonderlich gross, aber ich bin trotzdem stolz auf meine über 50 aktiven Partner. Drei meiner Partner sind exzelente Networker, haben in meiner Organisation für eine tiefe Struktur gesorgt und sind für beinahe 80 % der aktiven Partner in meiner Downline verantwortlich. Genau hier liegt oft der Unterschied zwischen ordentlichen Verdiensten und aussergewöhnlichen Verdiensten. Wenn man das Glück oder das Geschick hat, gute Networker in seine Downline zu bekommen, dann wächst die Downline extrem schnell in die Tiefe.

Auch deshalb werde ich vermutlich im Dezember die nächste Stufe des Direktors (500.000 Euro Gruppenumsatz) mit einem Extrabonus von 20.000 Euro erreichen. Hierzu werde ich dann für einige Tage nach Madrid zu einer Schulung und Prüfung in den Büros von Questra eingeladen werden.

Nach wie vor ist Questra eines meiner momentanen Lieblingsprogramme, auch wenn ich mich derzeit wesentlich intensiver auf Global Dynamic fokussiere, mit dem ich in den nächsten Monaten sehr grosse Ziele habe.

Questra ist auf alle Fälle sehr empfehlenswert und gehört momentan in jedes ordentliche Portfolio eines Networkers.

Hier geht es zu meinem Registrierungslink (auf der sich öffnenden Seite dann auf „Signup“ klicken):

button-22

Wer gerne mehr über Questra Holdings wissen will oder noch weitere Fragen hat, schreibt mir bitte eine persönliche Nachricht an martin.ruehle@projektkaribik.com, gerne beantworte ich weitere Fragen zeitnah per Mail oder auch gerne per Skype (Skypename: extra.verdienst)

Kommentare sind geschlossen.